Aktuelles

Die Anbausaison 2022 hat begonnen!

Für die Saison 2022/2023 sind alle Ernteanteile vergeben und ihr könnt euch für 2023/2024 auf unsere Warteliste setzen zulassen. Meldet euch dafür gerne unter info[at]solawi-ebermannstadt.de.

In der Saison (von April bis Oktober) finden jeden zweiten Samstag von 9 - 12 Uhr Arbeitsaktionen auf unserem Feld statt. Wer Freude am gemeinsamen Gärtnern an der frischen Luft hat ist herzlich willkommen.

Hier sind die Mit-Gärtner-Termine für 2022:

02., 16. und 30. April
14. und 28. Mai
11. und 25. Juni
09. und 23. Juli
06. und 20. August
03. und 17. September
01., 15. und 29. Oktober

So findet ihr uns

Bitte hier klicken für einen Lageplan (PDF). Parkmöglichkeiten gibt es entweder am Schotterparkplatz Altreuth (gegenüber Auto-Simon) oder an der Schule, bzw. am Wanderparkplatz gegenüber Einfahrt Obstmarkthalle. Von dort könnt ihr bequem zu Fuß den Acker erreichen.

Mitglied werden

Wer Mitglied in unserem Verein werden möchte findet hier die Beitrittserklärung (PDF). Es gibt natürlich auch die Möglichkeit uns als Fördermitglied zu unterstützen, ohne selbst auf dem Feld zu arbeiten, oder Ernteteiler zu sein.

Mitglied werden
Besuche uns auf Facebook
https://www.facebook.com/solawi.ebermannstadt
Kontakt
info[at]solawi-ebermannstadt.de
Wer wir sind

Angefangen mit der Idee von Birgit Rascher & Birgit Bertelshofer eine Solawi in der Fränkischen Schweiz aufzubauen, gibt es seit 2019 den Verein Solawi Ebermannstadt e.V. Wir, das Gründungsteam, sind begeistert über das Interesse und die Beteiligung von Menschen in Ebermannstadt und Umgebung und bauen seit 2020 Gemüse auf unserem Feld in der Pretzfelder Flur an. Wir freuen uns über jede Unterstützung!

Unser Gärtnerteam

Jana Dorsch (links) ist seit April 2020 bei der Solawi Ebermannstadt beschäftigt. Ursprünglich kommt Jana aus dem Handwerksbereich und hat vor einiger Zeit eine Schreinerlehre abgeschlossen. Durch ihre Begeisterung für die Vielfältigkeit und das Wesentliche im Leben, konnte sie in verschiedenen Projekten und Höfen Erfahrungen in der Selbstversorgung mit Gemüse sammeln. Ihr Interesse liegt darin zukunftsfähige, nachhaltige und lösungsorientierte Ansätze, wie zum Beispiel das Konzept einer SoLaWi, zu etablieren.
Neben ihrer Tätigkeit auf dem Acker widmet sich Jana der Permakultur und befindet sich gerade auf dem selbstorganisierten Lernweg zur Permakulturgestalterin. Durch die Weiterbildung zur Landschafts- und Obstbaumpflegerin freut sie sich ihr Wissen und ihre Fähigkeiten auf der neuen Fläche an der Kohlfurt mit dem geplanten Agroforstsystem einzubringen und zu teilen. Lieblingsgemüse: knackig frischer Salat.

Susa Kemmer (rechts) ist seit Januar 2021 im Gärtnerteam der Solawi Ebermannstadt. Als gelernte Gemüsegärtnerin liegen ihre Aufgaben in der Planung, Organisation und Durchführung des Anbaus sowie der Ernte und Verteilung des Gemüses. Ihr Interesse ist es, in kleinen, regionalen Strukturen Bio-Gemüse anzubauen und dabei Elemente der Mischkultur, Market Gardening und biodynamischer Präparatearbeit mit einfließen zu lassen. Es ist ihr wichtig, das Konzept der Solidarischen Landwirtschaft weiter voranzubringen. Treue Begleiterin: Hündin Clara. Lieblingsgemüse: Knoblauch zum Frühstück.

Das Gärtnerteam freut sich, euch auf dem Feld zu treffen und sich mit euch auszutauschen.

Wer kann mitmachen

Mitmachen können bei uns alle Menschen aus der Umgebung, die Interesse an regionalen, ökologisch und fair produzierten Lebensmitteln haben. Alle Ernteteiler bekommen ab 2020 wöchentlich einen Gemüse-Anteil, für den sie monatlich einen festen Beitrag zahlen. Es gibt jede Menge Möglichkeiten sich aktiv einzubringen und zum Beispiel bei Pflanzaktionen, Ernte, Feldbearbeitung usw. mitzuhelfen oder an gemeinschaftlichen Treffen und Veranstaltungen teilzunehmen.

Wozu wir beitragen wollen

Wir möchten nachhaltig und fair produziertes Gemüse in unserer Region anbauen, um eine alternative Form der Landwirtschaft aufzuzeigen und zu gestalten. Es ist uns wichtig das Bewusstsein und die Wertschätzung für gute Lebensmittel zu leben und zu vermitteln. Mit dem Ansatz der solidarischen Landwirtschaft vertreten wir ein Konzept, das unabhängig von Marktzwängen ökologischen, verantwortungsbewussten Anbau ermöglicht und einen sicheren Arbeitsplatz für eine Gärtnerin oder einen Gärtner bietet. Wir wollen damit auch die regionale Landwirtschaft unterstützen und neue Wege anbieten, daher sind wir offen für Kooperationen mit anderen ökologischen Produzenten aus der Region.

Die Solawi bietet einen Raum für Mitgestaltung und Begegnung. Wir verstehen uns als offene Gemeinschaft mit Freude an Innovationen und Lernprozessen. Das Projekt lebt vom Engagement verschiedenster Menschen, die aktiv etwas bewirken und weitergeben wollen.